Logo
Cover

Leistungsschutzrecht

Silvio Siefke #Staat

Der BDVZ als Stellvertreter möchte das Leistungsschutzrecht in Deutschland einführen und damit ein Monopol für Verlage schaffen. Mit diesen Gesetz werden Verlage für Ihr Schlafen praktisch belohnt und viele andere bestraft. Das gipfelte jetzt in den Aufruf von unserer Justizministerin die zum Boykott von Google aufruft und der BDVZ der Suchmaschinen als Ladendieb beschimpft. Gegen Ladendiebe setzt man auf Detektive und elektronischer Überwachung, bei Suchmanschienen genügt die robots.txt. Alternative kann man vor Gericht gegen die Indexierung klagen.

Es ist sicher nicht richtig das Google für ein freies Internet kämpft, den frei muss es nur solange sein wie Google Geld verdient. Eine Waffe für Verlage ist eine Belohnung für das verschlafen, dieser Preis ist zu hoch. Mit diesen Gesetz wird die Presse weiter verstaatlicht, den nach Quellen im bösen Internet gehören 70 Zeitungen allein der SPD, zwei Verlage entfallen auf die FDP und die Linken sind mit 11 “Gesellschaft”en ebenfalls in der Presselandschaft vertreten. Verschlafen, schlechter Journalismus und Abschaffung des Investigativen Journalismus wird mit diesem Gesetz belohnt und der staatlichen Zensur der Presse weitere Türen geöffnet.

Wir müssen unsere Freiheit verteidigen, den das Leistungsschutzecht ist ein ähnlicher Angriff auf die Freiheit wie Acta.