Logo
Cover

Die Abmahnmafia

Silvio Siefke #Medien
Streaming

Das Geschäft Sex ist das älteste Geschäft der Welt. Es gibt Firmen die verdienen mit Sexspielzeug und Sexfilmchen viel Geld. Es gibt sicher auch “Schauspieler” die damit Geld verdienen. Jetzt tritt der Rechtsanwalt auf den Plan der einmal mehr Geld ohne Arbeit und Leistung verdienen möchte. Das perverse sind einmal mehr unsere Medien, die für Klicks Werbeplattform und Stimme der Pseudo Contentmafia sind.

Streaming

Warum ist es illegal? Es gibt drei Gründe das sich der Anwalt und der Mandant illegal verhalten.

Urheberrecht: Cache und Streaming

Ein Stream (§53 UrhG) ist völlig legal, auch die Cache Kopie die der Anwalt als Argument für die Urheberrechtsverletzung erwähnt. Man kann dieses Verhalten in modernen Browser auch deaktivieren und damit den gierigen Anwälten das Argument rauben. Eine private Kopie ist legal wenn anderes nicht erkennbar ist. Redtube ist ein freier Sharehoster für kostenlosen Porn. Bis auf Blockierungen von Ländern die Sex als das Böse der Welt ansehen liegt gegen Redtube nichts vor. Die Abmahnung ist illegal.

Wie Redtube selbst mitteilt wurden IP Adressen nicht heraus gegeben. Wie hat der Anwalt und sein Mandant die IP Adressen bekommen? Wenn Redtube diese nicht heraus gegeben hat sind alle anderen Wege illegal und damit die Abmahnung für den Papierkorb. Ich würde die zurück schicken.

Wie in den Medien berichtet haben Betroffene den eigenen Verlauf geprüft und festgestellt das dort zum Zeitpunkt der Urheberrechtsverletzung mehrere Websites sind die man nicht besucht hat. Diese Websites wurden anonym (Domainsqatting) zwei Tage vorher registriert. Es wurde also ein System installiert um die Verletzung zu provozieren, am Honeypot werden die IP Adressen geloggt und dann auf den eigentlichen Content weitergeleitet. Nach Definition ein Man-in-the-Middle Angriff der in Deutschland auch ein “Computer”betrug darstellt. Die Weiterleitung auf die erste Website (trafficholder.com) ist noch nicht geklärt. Wie zu lesen war haben Kunden vom Provider Abuse Meldungen erhalten, was eine Schadsoftware vermuten lässt. Das deutsche Gesetzbuch nennt dies Computerbetrug.

Sempervideo erklärt Domainsqatting

Fazit

Vieles spricht für illegales Verhalten, zum einen die Anwälte deren Fragen ohne Antwort verbleiben. Die ansteigende Zahl der Klicks nach den Domainsqatting. Das Gutachten der Software mit der die IP Adressen angeblich gefunden wurden können bei einen Stream nicht greifen ohne sich strafbar zu machen. Ich kann mir nicht vorstellen das die Software bei Redtube installiert ist, also wird der Internetverkehr am Honeypot mitgeschnitten. Der Honeypot ist in Deutschland schon illegal und den Internetverkehr flächendeckend mitzuschreiben ist auch illegal außer man ist eine Ermittlungsbehörde, oder der große Bruder “The Criminal USA”. Heute habe ich gelesen die Anwaltskanzlei will weiterhin abmahnen, Kunden anderer Provider (bisher nur Telekom Klientel) und andere Plattformen. Es sollte hier nicht gezahlt werden, Anlaufstellen im Internet werden Sie finden. Die Entscheidung des Kölner Landgerichts sollten Sie ebenfalls widersprechen.

Sempervideo erklärt die Chrome Cache Deaktivierung

Sempervideo erklärt den Man in the Middle Angriff

Volker Pispers über Juristen und andere Schmarotzer