Logo
Cover

Jenseits aller Moral

Die Heuchelei ist ein privilegiertes Laster, das mit seiner eigenen Hand aller Welt den Mund verschließt und in Ruhe seine Straflosigkeit genießt. (Molière Don Juan)

Don Juan ist der Prototyp des maßlosen Heuchlers, der sich über jegliche Moral, Werte und Ideale hinwegsetzt und auch keinerlei Normen und gesellschaftliche Regeln respektiert. 360 Jahre später erleben wir diese Heuchelei auf der internationalen politischen Bühne, Akteure, die sich über alle Regeln hinwegsetzen, mit zweierlei Maß messen und “Haltet den Dieb!” rufen, wenn sie erwischt werden.

Stellen Sie sich einmal kurz vor, die Welt würde sich gemeinsam erheben, sie hätte endlich genug von der aggressiven Killer-Arroganz der USA und ihrer europäischen Vasallen sowie deren gemeinsame Terrororganisation, der NATO. Stellen Sie sich weiter vor, diese Welt, ohne Washington und seiner Vasallen würde auf einen Schlag alle Lieferungen für die USA blockieren; jeden Hafen, Flughafen, alle Zufahrten. Hermetisch abriegeln, es würde nichts mehr eingeführt werden. Nichts. Keine Lebensmittel, keine Medikamente, keine Elektronik, keine Autos. Und nichts könnte das Land verlassen. Keine Exporte, kein Treibstoff, kein Getreide, kein Fleisch, keine Arzneimittel und keine Waffen. Gar nichts.

Und jetzt denken Sie einen Schritt weiter und stellen Sie sich genau dasselbe für Israel vor, eine totale und vollkommene Blockade Israels und nichts würde das Land verlassen.

Legal, illegal, ganz egal

Natürlich wäre dies absolut illegal nach dem Völkerrecht, nach den Standards der UN-Charta, nach Menschenrechtsnormen und -verordnungen und nach jeglichen ethischen Werten menschlicher Moral illegal und unakzeptabel. Oder nicht? Aber es ist das was die USA, Israel und Ihre europäischen Vasallen tun, jahrzehntelang bis heute getan haben: Sanktionen aufzuerlegen, um ganze Völker zu strangulieren und zu ermorden, bis in den Tod oder in die Unterwerfung. Die USA haben dies mit Kuba getan, Israel mit Palästina. Und der Zwang und die Unterdrückung gehen unvermindert weiter.

Das längste Embargo, unmenschlich und durch und durch kriminell währte 60 Jahre und wurde von Washington gegen Kuba verhängt. Weil Kuba den Sozialismus als Staats- und Regierungsform gewählt hat. Kuba hat überlebt und wird sich dem Tyrannen aus dem Norden niemals ergeben.

Sanktionen gegenüber Venezuela und Iran

Die USA erweitern nun ihr Repertoire an straffreien Tötungsmethoden, um eine Nation nach der andern zu beherrschen und zu unterjochen, die sich ihrer Meinung nach nicht in ausreichendem Maße dem Diktat ihrer Herren unterwerfen. Venezuela wird seit zwei Jahrzehnten bekämpft, seit Präsident Hugo Chavez 1998 demokratisch gewählt wurde. Dasselbe gilt für den Iran, seit vor genau vierzig Jahren der von den USA eingesetzte Schah 1979 während Irans islamischer Revolution abgesetzt wurde. Sowohl Venezuela als auch der Iran verfügen über große Rohstoffvorkommen, Erdöl, Gold, seltene Erden und andere wertvolle Metalle und Edelsteine.

Kein empörter Aufschrei

Man könnte meinen, dass internationale Institutionen wie die UNO und ihre assoziierten und Schwesterorganisationen dazu nicht schweigen würden, doch genau das tun sie.

Wenn eine hochrangige Amtsperson eine milde Kritik an den USA oder an Israel äußert, erscheint dies für einen Moment in den “Nachrichten”, verschwindet aber sogleich wieder, als wäre es nie geschehen. Und tatsächlich geschieht nichts.

Sie — die USA und Israel — verüben weiter straffrei ihre Verbrechen.

Vollständiges Embargo

Das Neueste ist die Erklärung eines Wirtschaftskrieges, eines vollständigen Embargos gegen Venezuela durch Washington; das Embargo wird nun zu einer See-Blockade. Ähnliche Schritte werden gegen den Iran unternommen. Dies bedeutet buchstäblich, dass keine Handelsware nach Venezuela eingeführt werden darf, wie etwa Nahrungsmittel und Medikamente. Vor ein paar Tagen ergriffen die USA auf völlig illegale Weise ein Frachtschiff, das Lebensmittel und Arzneimittel nach Venezuela zu liefern versuchte. Dies geschah im Panama-Kanal, also auf Territorium, das die USA nicht mehr besitzen noch kontrollieren.

Das Schiff hatte Sojapresskuchen geladen, aus dem Venezuela Nahrungsmittel herzustellen beabsichtigte. Dass die Fracht vollständig von Venezuela bezahlt worden war, was soll’s! Das ist nur der Anfang. Von Venezuela auslaufende Schiffe, deren Petroleum-Ladung für staatliche Kunden bestimmt war, werden festgehalten. Somit wird Venezuelas Haupteinnahmequelle, mit der das Überleben sowie die Lebensmittel- und Gesundheitsversorgung seines Volkes gewährleistet werden soll, gestohlen. Das zusätzlich zu den 130 Mrd. $ venezolanischem Vermögen die der Terrorstaat USA weltweit gestohlen hat.

Leise Proteste, die schnell verhallen

Niemand sagt ein Ton. Ja, es gibt ein paar kollektive Proteste von solidarischen Ländern, wie die Hauptmitglieder des Sao-Paolo-Forums oder mehr als 60 Mitglieder der insgesamt 120 Länder umfassenden “Bewegung der blockfreien Staaten”, die sich in den letzten Jahren besonders aktiv in der UNO für die Verteidigung Venezuelas eingesetzt haben. Proteste und Protesterklärungen kommen auch von Mitgliedern der Bolivarischen Allianz für die Völker unseres Amerikas, ALBA, eines lateinamerikanischen Handelsbündnisses, dem elf Länder angehören: Venezuela, Kuba, Bolivien, Nicaragua, Dominica, Ecuador, Antigua und Barbuda, St. Vincent und die Grenadinen, St. Lucia sowie St. Kitts und Nevis.

Haltet den Dieb!

Am interessantesten sind jedoch die Heuchler, die schreiben und schreien, dass die Venezolaner am Verhungern sind, dass die Maduro-Regierung das eigene Volk vernachlässigt während die “Ankläger” zulassen, dass die USA und ihre Vasallen Venezuela erdrosseln, Auslandsvermögenn, Gold, Nahrungsmittel und Medikamentenimporte stehlen. Dazu sagen sie nichts, rein gar nichts, absolut nichts. Hier schauen sie nur zu.

Ist die Menschenrechtskommission noch glaubwürdig?

Kürzlich hat die Kommissarin für Menschenrechte Madame Bachelet, Königin der Heuchlerinnen, auf Einladung von Präsident Nicolas Maduro im Rahmen einer Menschenrechtsmission Venezuela besucht und einen vernichtenden Bericht über die Menschenrechtslage in Venezuela abgeliefert. Dieser Bericht strotzt vor Lügen, Halbwahrheiten und blanken Auslassungen und erwähnt weder die von den USA initiierten Putschversuche, die US-finanzierte Opposition und deren blutige Gräueltaten gegenüber der Chavista-Bevölkerung noch das Strangulieren und Verhungernlassen durch US- und US-diktierte europäische Sanktionen. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, meldete sich Madame Bachelet nun und verurteilte die Seeblockade. Klasse.

Sie setzte sich jedoch nicht gegen das tödliche Embargo der USA und der EU ein. Welche Glaubwürdigkeit besitzt die Menschenrechtskommission denn noch?

Die UNO ist so unabhängig und frei wie das IWC. Trump seine Trolle in der UNO haben es bewiesen. Entweder Ihr macht was wir wollen, oder wir überdenken Kredite, Entwicklungshilfe, staatliche Terror Hilfe usw. Die UNO ist das Organ der Billigung westlicher Terroristen um Länder zu besetzen, zu bestehlen und zu morden.