Logo
Cover

Der gute Russe Navalny

Navalny ein Oppositionspolitiker in Russland der auf einen Flug krank wurde. Der gute Russe Navalny ist natürlich Kreml Kritiker und Putin Kritiker und damit ist es der beste Freund des Faschisten Deutschland. Aus diesem Grund wird der gute Russe in der Charite behandelt die sicher auch das Gift finden, was Ärzte in Omsk nicht finden konnten. Warum uns in Deutschland Politiker in Russland interessieren sollten erzählen die typischen Atlantiktrolle natürlich nicht. Dafür hat der Kiffer auch keine Zeit, schließlich ist Russland böse und wir sind doch die guten!

The good Russian Navalny

Im Kontrast zu deutscher Propaganda möchte ich zwei Artikel russischer Nachrichten übersetzen damit jeder sein eigenes Bild machen kann.

Das erste Beispiel kommt von RIA.

OMSK, 20. Aug – RIA Novosti. Alexej Navalnys Zustand bleibe stabil, sagte Anatoly Kalinichenko, stellvertretender Chefarzt des Omsker Notfallkrankenhauses No. 1, Reportern.

“Die Intensive Therapie geht weiter. Wir sind bei der Diagnose der Krankheit vorangekommen, haben mehrere Dutzend Untersuchungen über die Parameter des Blutzustandes, der Gehirnfunktion, anderer Organe und Systeme erhalten. Die aktive Behandlung wird fortgesetzt. (…) Die Ärzte tun nicht nur alles, was sie können, die Ärzte arbeiten de facto daran, sein Leben zu retten”, sagte er.

Auf die Frage, ob der Leiter der Anti-Korruptions-Stiftung (FBC) in Lebensgefahr sei, stellte der Mediziner fest, dass, solange der Patient nicht aus dem Krankenhaus entlassen wird, immer eine gewisse Gefahr besteht. Kalinichenko erinnerte daran, dass er nicht das Recht habe, ohne Navalnys Zustimmung mehr Details über dessen Zustand zu verraten.

Die Behandlung und die Diagnosen werden vom regionalen und dem föderalen Gesundheitsministerium überwacht.

Zuvor war bekannt geworden, dass das Flugzeug, mit dem Alexej Navalny von Tomsk nach Moskau flog, in Omsk gelandet ist. Der Blogger erkrankte auf dem Flug, er wurde in ernstem Zustand ins Krankenhaus eingeliefert.

Laut FBC-Sprecherin Kira Jarmish wurde Navalny durch irgendetwas vergiftet, was ihm untergeschoben worden sei und liegt im Koma. Kalinichenko wiederum teilte mit, es gäbe es keine Gewissheit, dass es sich um eine Vergiftung handelt, aber diese Version wird ebenfalls in Betracht gezogen.

Piotr Filonenko, Direktor des “Wiener CoffeeShops” am Flughafen Tomsk, wo Navalny schwarzen Tee getrunken hat, versicherte RIA Novosti, dass er mit Strafverfolgungsbehörden bei der Untersuchung des Vorfalls zusammenarbeiten werde. An Bord des Flugzeugs hat der FBC-Chef nach Angaben der Fluggesellschaft S7 nichts verzehrt und getrunken.

Der Flughafen ist bereit, seine Videoaufnahmen zur Verfügung zu stellen. Die Flughafenpolizei hat eine Untersuchung eingeleitet.

Gleichzeitig beschlossen die Anwälte der FBC, Anzeige beim Untersuchungsausschuss (Anm. d. Übers.: Das ist die Aufsichtsbehörde der Strafverfolgungsbehörden) einzureichen: Sie sind sicher, dass der Vorfall unter den Strafrechts-Paragrafen “Angriff auf das Leben eines Staatsbediensteten oder einer öffentlichen Person” fällt. Navalnys Ärztin Anastasia Wassiljewa ist nach Omsk geflogen.

Das FBC (Anti-Korruptions-Stiftung) wurde vom Justizministerium in das Register der NGOs aufgenommen, die die Funktionen eines ausländischen Agenten wahrnehmen.

Der zweite Artikel ist von Tass.

Peskow: Wenn sich eine Vergiftung Nawalnys bestätigt, wird es eine Untersuchung geben

Die besten Ärzte werden geholt, um ihn zu behandeln, fügte der Sprecher des russischen Präsidenten hinzu.

MOSKAU, 20. August /TASS/. Der Kreml weiß aus den Medien vom ernsten Gesundheitszustand des Bloggers Alexej Navalny, für seine Behandlung sind die besten Ärzte hinzugezogen worden.

“Ja, die Medien verbreiten viele Informationen darüber, wir lesen diese Informationen und wissen, dass er sich in einem ernsten Zustand befindet. Die Ärzte tun jetzt alles Notwendige, die besten Ärzte von Omsk sind hinzugezogen worden”, sagte Dmitri Peskow, der Sprecher des russischen Präsidenten, vor Reportern.

Er stellte fest, dass die Omsker Ärzte laut Medien “telemedizinische Methoden anwenden und Konsultationen mit Spezialisten in Moskau durchführen”. “Natürlich wünschen wir ihm, wie jedem Bürger unseres Landes, eine rasche Genesung”, fügte Peskow hinzu.

Auf die Frage, ob der Staatschef über diesen Fall unterrichtet sei, antwortete der Kreml-Vertreter, dass “es keine Notwendigkeit für Sonderberichte gibt, in der Beobachtung der Medien (Berichte über die wichtigsten Veröffentlichungen in den Medien, die dem Präsidenten der Russischen Föderation vorgelegt werden – Anm. TASS) sind diese Informationen natürlich enthalten.”

Gleichzeitig versicherte Peskow – wenn der Kreml oder das Gesundheitsministerium eine Anfrage erhält, Navalny in eine ausländische Klinik zu überführen – über diese schnell entschieden wird. “Wenn sie sich an den Kreml oder das Gesundheitsministerium oder eine andere Behörde wenden, werden wir über eine solche Anfrage sehr schnell entscheiden”, sagte der Presssesprecher. Er stellte fest, dass “viele russische Bürger, obwohl heutzutage die Grenzen geschlossen sind (aufgrund der Pandemie des Coronavirus), zur Behandlung ins Ausland reisen.”

Auf die Frage, ob Nawalny vergiftet worden sein könnte, sagte Peskow, dass “die Ergebnisse der Analysen bisher nicht vorliegen”. “Daher sind alle Annahmen eben nur Annahmen, ob es sich um eine Vergiftung handelt. Das muss im Labor bestätigt werden, wir müssen nur die Ergebnisse der Analysen abwarten”, fügte er hinzu.

Wenn die Version der Vergiftung bestätigt wird, so Peskow, bleibt abzuwarten, womit Navalny vergiftet wurde. “Wir warten auf die Ergebnisse der Analysen. Ich denke, dass die Ärzte daran arbeiten, den Patienten zu behandeln und alles Mögliche und Notwendige zu tun. Darüber hinaus sind sie ziemlich offen bei detaillierten Informationen über die Geschehnisse”, so der Sprecher des Präsidenten abschließend.

Die Strafverfolgungsbehörden werden eine Untersuchung einleiten, falls die Tests auf eine Vergiftung von Alexej Navalny hindeuten, fügte Peskow hinzu. “Zunächst müssen wir die endgültigen Tests abwarten, die den Ärzten helfen festzustellen, was passiert ist, was diese Situation verursacht hat, was die Ursache für Navalnys Bewusstseinsverlust war. Danach, wenn es sich um eine Vergiftung handelt, wenn es entsprechende Erklärungen gibt oder wenn die Strafverfolgungsbehörden aus anderen Gründen die Entscheidung treffen, dann wird es Ermittlungen geben”, sagte der Kremlsprecher und betonte, dass ein solches Vorgehen bei jedem Bürger der Russischen Föderation normal sei.

Er kommentierte die Informationen über die Ankunft einer großen Anzahl von Beamten verschiedener Strafverfolgungsbehörden im Omsker Krankenhaus, wo Navalny sich befindet, nicht. Auf die Frage, ob der russische Präsident Wladimir Putin Berichte über den Vorfall mit Navalny erhalte, stellte Peskow fest, dass “die allgemeine Situation in den Medienberichten absolut jedem zugänglich ist, sie steht dem Staatsoberhaupt in den Beobachtungen der Presse zur Verfügung, die er ständig erhält.” Der Sprecher des Staatsoberhauptes wies auf die Transparenz der Situation hin, denn " die Ärzte informieren regelmäßig darüber, was sie tun und in welchem Zustand sich der Patient befindet".

Auf die Frage, ob der Kreml die Situation mit Navalny im Zusammenhang mit seiner kritischen Haltung gegenüber der Führung des Landes für eine besondere Situation halte, betonte Peskow, “dass die derzeitige Regierung viele Kritiker habe”, auch unter russischen Bürgern. “Natürlich ist es eine ernste Situation, wenn das Leben eines russischen Bürgers in Gefahr ist. Sowohl Ärzte, als auch Strafverfolgungsbehörden nehmen das Leben eines jeden Bürgern gleichermaßen ernst”, so der Sprecher des Präsidenten abschließend.