Logo
Cover

Feiern wir das freie Unternehmertum

Die Lobbyorganisation INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft) ist mir schon öfter durch negative Artikel aufgefallen. Die Meinungsfreiheit gehört allerdings nicht zur Ideologie der Lobbyisten weswegen ich auf Twitter gleich mal blockiert wurde. Das diskutieren ist ja allgemein kein Wert mehr in der westlichen Demokratie obwohl Meinungsfreiheit gerne gepredigt wird.

Let's celebrate free enterprises

Das Virus Covid19 wird einmal mehr genutzt um der Unternehmer gesteuerten Regierung in Deutschland zu erzählen was diese nach der Krise zu tun haben. Als erstes wollen die Vertreter der Oligarchen das keine neuen Schulden mehr gemacht werden. Also Deutschland darf Schulden machen um das unfähige Unternehmertum zu retten, aber danach muss sofort die Schuldenbremse wieder greifen. Ihr merkt die Oligarchen haben keine Ahnung von Volkswirtschaft, der Unternehmer denkt eben Unternehmen. Das ein Staat kein Unternehmen ist, dass ein Staat andere Aufgaben als Unternehmen hat und das Staat sich der gesellschaftlichen Aufgabe durch Steuerflucht eben nicht entziehen kann ist bei Lobbyisten noch nicht angekommen. Dafür müssen wir Verständnis haben, Bildung benötigt Zeit und wer hat die übrig wenn man bei Zigarre und Sonne auf irgendwelchen Inseln die Kohle zählt die man Staat, Gesellschaft und Natur geraubt hat.

Auch bei den Oligarchen ist der Krieg der USA / Europa gegen dem Osten angekommen. Anders lässt es sich nicht erklären das sich die mit Steuergeldern und Subventionen vollgestopften Vertreter der freien Wirtschaft herablassen uns zu erzählen der freie Unternehmer habe und der Westen hat uns weltweit vor den sicheren Tod bewahrt.

Wo stünden wir in dieser Pandemie, wenn es Gewinnstreben und Wettbewerb um den ersten und besten Impfstoff nicht geben würde?

Das klingt doch super oder nicht? Dabei wird unterschlagen das die europäischen Staaten mit Milliarden Steuergeldern den freien Unternehmer geschmiert haben, der Impfstoff wird garantiert in Mengen und Preis von europäischen Staaten gekauft und natürlich wird der freie Unternehmer von der Haftung im Falle von Schäden befreit. Es sind ebenfalls die europäischen Staaten die Zulassungsverfahren extrem verkürzt haben ohne die es kein Impfstoff an Weihnachten gegeben hätte. Wir lernen, der Erfolg liegt an Staat der schmiert, garantiert kauft, aushebelt und beschleunigt und eben nicht der freie Unternehmer.

Dabei wird außer Acht gelassen das die Wirksamkeit der Impfstoffe nicht ausreichend erprobt ist. Viel zu kurz und viel zu wenig Tests insbesondere für ein Verfahren (mRNA) das noch nie für die Impfstoffentwicklung angewandt wurde. Im Gegenteil zum Vektorimpfstoff, ein schwaches Virus gauckelt dem Körper vor er ist krank und durch die Abwehr entsteht die Immunität, wird ein Protein direkt in das Erbgut einer Zelle eingebracht, dort stößt es Proteine aus was das Immunsystem für eine Erkrankung hält und sich wehrt. Das ist die Theorie ob es am Ende funktioniert das wird sich zeigen insbesondere in Zeiten von Mutationen.

Natürlich feiern die freien Unternehmer auch das System. Der Westen, der Kapitalismus der uns alle retten wird. Die Instrumentalisierung der Systeme und Länder gelingt natürlich nur weil Medien fleißig bei der Manipulation mithelfen. Dabei ist es Fakt das der Westen reichlich spät dran ist, Russland und China sind viel weiter, die verstecken das System Staat auch nicht, sondern sind direkt an der Entwicklung, Vertrieb und Verabreichung beteiligt. In China sind bereits eine Millionen Menschen geimpft. Dabei hat der mRNA Impfstoff noch zahlreiche andere Nachteile, der Gipfel ist schon allein die Notwendigkeit der minus 80 Grad. Natürlich werden die weltweiten Impfstoff Fakten medial wie staatlich unterschlagen bis verteufelt und da darf es nicht verwundern das die Menschen den Müll der freien Schwachköpfe glauben. Ein schöner Effekt nebenbei ist das Pfizer eine Aktiengesellschaft ist, dass freie Unternehmertum ist am Ende ein Mythos, am Ende proitieren nur die Oligarchen und vielleicht die Menschen die den Massentest tatsächlich überleben.

Kommen wir wieder zurück zu der Verschuldung die natürlich sofort wieder gestoppt werden muss. Damit die freien Schwachköpfe seriös und nachgedacht wirken wird ein Gutachten des Kieler Institut für Weltwirtschaft angehängt das natürlich passend zur Argumentation der freien Schwachköpfe ist. Demnach soll die Schuldenbremse wieder aktiviert werden, Schulden sind schnell abzubauen und das ganze ohne Steuererhöhung.

Mit anderen Worten, Agenda 2010, Nachfrage dämpfen, Standards absenken und Sozialausgaben reduzieren. Der Export wird uns alle retten. Daran erkennt man worauf die freien Schwachköpfe abzielen. Auf Rücken der Arbeitnehmer, der Gesellschaft, der Natur soll erneut ein Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Staaten vor allem in der EURO Zone entstehen um damit die deutsche Dominanz in der EU zu stärken und andere Länder einen höheren Druck auszusetzen. Die deutschen Medien werden die Ideologie natürlich mittragen, alternativlos und vom Volk braucht man sich in Deutschland nicht zu fürchten.

Dabei gibt es Alternativen, die Schulden könnten zur Selbstentwertung durch Inflation in den Büchern der EZB verbleiben. Man könnte natürlich durch Lohnerhöhungen für Nachfrage sorgen und dadurch höhere Steuereinnahmen generieren. Dazu schließt man endlich die Steuerschlupflöcher, führt eine Vermögenssteuer ein und bestraft den Handel mit Aktien, Zinsen und Dividenden.

Dafür braucht es natürlich politischen Willen den man sicher nicht mit den Parteien in Deutschland schafft. In Deutschland ist schließlich das indirekte Bestechen von Politikzombies noch erlaubt obwohl es sogar in den meisten 3. Welt Ländern verboten ist. Also machen wir uns keine Sorgen, wir zahlen für die Forschung, wir kaufen den Krempel der freien Schwachköpfe, haften für das Risiko und tun unseren Arbeitsplatz nicht nur retten, nein wir finanzieren diesen selbst und zerstören Leben bei unseren europäischen Nachbarn und das ohne Überfall der Länder.