Logo
Cover

Kreativer Protest hält Frankreich fest

“Wir wollen weiter tanzen” … diesen Refrain hört man in Frankreich in den letzten Wochen immer häufiger. Gesungen und getanzt auf zahlreichen Flashmobs an öffentlichen Plätzen. Der Chanson “Danser encore” hat sich in den letzten Wochen zu einer Hymne des friedlichen und kreativen Widerstands gegen die Corona-Maßnahmen gemausert. Erst letzte Woche tanzten hunderte Franzosen ihren Frust am Pariser Gare de l’Est hinfort. Bilder, die einem das Herz erwärmen und Hoffnung machen. Weitere Aktionen sind geplant

Da nur wenige unserer Leser den Text des Liedes verstehen, haben wir für Sie eine freie Übersetzung angefertigt.

Refrain: Wir wollen weiter tanzen Sehen, wie unsere Gedanken unsere Körper umarmen, unsere Leben in Akkordfolgen verbringen Oh nein, nein………

Wir sind Zugvögel. Niemals fügsam, nicht wirklich weise. Wir schwören der Morgenröte nicht unter allen Umständen die Treue. Wir kommen, um das Schweigen zu brechen.

Und wenn am Abend im Fernsehen der “gute König” spricht und das Urteil verkündet, zeigen wir uns respektlos. Aber immer mit Eleganz. Oh nein, nein…….

Refrain x2

Auto, U-Bahn, Arbeit, Konsum, Erlasse, vorgeschriebene Absurditäten. Und wehe dem, der denkt… Und wehe dem, der tanzt….

Jede autoritäre Maßnahme, jede Sicherheitsanordnung fegt unser Vertrauen mehr weg. Sie versuchen mit Beharrlichkeit, unser Gewissen einzusperren. Oh nein, nein…….

Refrain x2

Lassen wir uns nicht beeindrucken von all diesen unvernünftigen Menschen, die Angst im Überfluss verkaufen. Unanständige Ängste.

Lasst sie uns für unsere geistige Gesundheit auf Abstand halten. Für unsere soziale und ökologische Gesundheit sind unser Lächeln, unsere Intelligenz die Instrumente des Widerstands gegen ihren Wahnsinn. Oh nein, nein…….

Das Lied von Kaddour Hadadi, Kopf des Künstlerkollektiv, klingt auf französisch natürlich runter.

Das Lied “Danser encore” veröffentlichte Hadadi im Dezember letzten Jahres und auf YouTube konnte das Video bereits mehr als zwei Millionen Zuschauer finden – Tendenz stark steigend.

Mit der Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Frankreich hat sich das Lied zur Hymne des friedlichen Widerstands entwickelt. Auf hunderten Flashmobs in dutzenden Städten wurde es bereits gesungen. Hier eine kleine Auswahl:

Schön zu sehen, dass sich in Frankreich noch viele Menschen ihre Lebensfreude und ihren typisch gallischen Widerstandsgeist erhalten haben. Die mediale Berichterstattung ist vornehm kritisch zurückhaltend. Zwar wird – was wohl weltweit eine Marotte der Journalisten ist – über mangelnde Maskierung und Abstände salbadert, die in deutschen Medien sorgsam konditionierten Reflexe bleiben bei unseren Nachbarn jedoch glücklicherweise aus. Es ist auch schwer, die bunte Mischung der Musiker und Flashmobber als Verschwörungstheoretiker, Nazis oder Antisemiten zu verunglimpfen.

In Deutschland wäre so etwas wohl nur schwer vorstellbar. Zur Erinnerung: Paris hat zurzeit eine Inzidenz von 600. Hierzulande würden wahrscheinlich Wasserwerfer anrücken und die Medien den pandemischen Untergang des Abendlandes ausrufen. Da ist Frankreich offenbar doch ein wenig weiter.

Wir möchten das Lied und die schönen Videos zeigen, da sie Mut machen. Ganz Europa ist dem Wahnsinn verfallen? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Land hört nicht auf, dem Wahnsinn Widerstand zu leisten. Und das ist gut so und macht uns allen Mut. Nous on veut continuer à danser encore. Wir wollen weiter tanzen.